Die Vorzüge des eBikes als Pendlermobil

Rund 3,9 Millionen Pendler in der Schweiz legen zusammen täglich eine Strecke von gut 113 Millionen Kilometern zurück. 81 Prozent der Pendler haben dabei einen Arbeitsweg innerhalb der Wohngemeinde oder zwischen verschiedenen Gemeinden innerhalb des Wohnkantons. Für solche Distanzen bis zu 25 Kilometer sind Pedelecs prädestiniert.

Stressfrei und komfortabel

Wer im urbanen Raum mit dem eBike zur Arbeit fährt, verschwendet keine Zeit in kilometerlangen Staus. Mit dem Pedelec lassen sich diese bequem umfahren. Auch an steilen Anstiegen muss sich dank der elektrischen Unterstützung keiner mehr abmühen. Grössere Distanzen von bis zu 25 Kilometern bewältigt der eBiker nahezu mühelos. Wer mit dem eBike pendelt, ist stressfrei und komfortabel unterwegs – und kommt frisch und unverschwitzt bei der Arbeit an.

Flexibel und schnell

Zeit ist wertvoll. Und wer in der Stadt aufs Pedelec setzt, gewinnt Lebensqualität, gewinnt Zeit. Auf Strecken bis zu fünf Kilometern ist das Pedelec oft das schnellste Verkehrsmittel im Stadtverkehr. Aber auch auf bis zu 10 Kilometer langen Wegen hält das eBike locker mit einem Auto mit. Eine intelligente Routenplanung hilft dabei, rasch und komfortabel ans Ziel zu gelangen; so können beispielsweise Strecken mit wenigen Ampeln und ohne stockenden Stadtverkehr ausgewählt werden. Bei der Navigation unterstützt der Bordcomputer Nyon: Mit dem all-in-one Bordcomputer lassen sich Routen vorab bequem an PC und Laptop planen.

Fit und gesund

Im Durchschnitt verbringt jeder Erwachsene 11,5 Stunden am Tag im Sitzen. Insbesondere bei Büromitarbeitern kommt Bewegung oft zu kurz. Das Pendeln mit dem eBike bietet einen praktischen Ausgleich. Und weil der elektrische Antrieb über die unterschiedlichen Unterstützungsstufen regelbar ist, entscheidet der Fahrer selbst, wie stark er in die Pedale tritt. Pedelecs eignen sich perfekt für Gesundheitsbewusste, die ihre Ausdauer und Fitness trainieren möchten.

Gut für die Umwelt

Jeder Pendler, der sich anstatt ins Auto zu steigen aufs eBike setzt, macht nicht nur den Stau um eine Wagenlänge kürzer, sondern tut sich und der Umwelt etwas Gutes: Die Schadstoffbelastung eines eBikes beträgt lediglich 1,25 Prozent von der eines Personenwagens. Legt man einen durchschnittlichen Benzinverbrauch von fünf Litern pro 100 Kilometer bei allen Pendlerautos in der Schweiz zugrunde, ergibt dies einen Verbrauch von beinahe 3 Millionen Liter Benzin pro Tag. Dadurch entstehen rund 6.000 Tonnen CO2. Das Pedelec bietet immenses Einsparpotenzial.

Ganz nebenbei bewegt sich der eBiker nahezu lautlos und mindert den Lärm. In der Stadt herrscht Bedarf: Ab einem Schalldruckpegel von 65 bis 75 Dezibel wirkt sich Lärm auf das Stressempfinden aus. Bei starkem Stadtverkehr werden im Durchschnitt rund 80 Dezibel erreicht. Durch das eBike wird die Stadt ruhiger.

Schont den Geldbeutel

Pedelec-Fahren spart Geld. Für eine Strecke von 100 Kilometern fallen bei einem herkömmlichen Benziner rund 7.50 CHF Energiekosten an. Beim Pedelec sind es für die gleiche Distanz 20 Rappen. Auch bei der Anschaffung punktet das Elektrorad: 2015 lag der durchschnittliche Verkaufspreis eines eBike in der Schweiz bei CHF 3‘700.- gemäss GfK Studie (2015), der durchschnittliche Preis für einen Neuwagen liegt bei aktuell 42.000 CHF. Versicherungsprämie, Haftpflicht, Strassenverkehrsabgabe und Autobahnvignette entfallen beim konventionellen Pedelec ohnehin: Schliesslich handelt es sich um ein Velo mit dem gewissen Etwas.

Bosch eBike Servicereihe

Wichtige Tipps zur eBike-Fahrtechnik

Etwas höhere Geschwindigkeit, mehr Gewicht und anderes Fahrverhalten – beim eBike gibt es kleine Unterschiede im Vergleich zum herkömmlichen Fahrrad. Daher haben wir für Pedelec-Neulinge wichtige Tipps zur eBike-Fahrtechnik zusammengestellt. .

Weitere Informationen

Sicher durch den Winter

Wer auf ein paar wichtige Regeln achtet, kann sich auch in der kalten Jahreszeit den Fahrtwind um die Nase wehen lassen.

Weitere Informationen

11 Fragen rund um den eBike Akku

Worin liegen die Unterschiede bei den Akkus? Wie weit reicht die Akku-Ladung? Thomas Raica, Leitung technische Kundenapplikation, informiert und gibt Tipps.

Weitere Informationen

10 Gründe für ein eBike

eBiken kommt an. Ob jung oder alt, ob urban oder sportiv – mit elektrischem Rückenwind fährt man entspannter, länger frischer.

Weitere Informationen

Reinigung & Transport

Wie kann ich mein eBike richtig und sicher transportieren? Wie putze ich mein eBike richtig? Bosch eBike Systems informiert über die Transportmöglichkeiten sowie Dos and Don'ts beim eBike-Putz.

Weitere Informationen