Sicherheit geht vor

HINWEISE ZUR SICHEREN FAHRT MIT DEM eBIKE

Sicherheit geht vor

HINWEISE ZUR SICHEREN FAHRT MIT DEM eBIKE

Grafische Darstellung eines Pedelec-Fahrers auf einem eBike Übungsparcour

Sicherheit geht vor! Risiken minimieren, Fahrfreude maximieren

Bosch eBike Systems schafft innovative und begeisternde Mobilitätslösungen und setzt sich für verantwortungsbewusstes eBiken ein. Für Menschen, die entspannt, nachhaltig und vor allem sicher unterwegs sein möchten. 

Sicherheitsrelevante Tipps vor der Fahrt

Vor einer Fahrt mit dem eBike gibt es bereits viele Aspekte, die jeder Fahrer für eine sichere Fahrt beachten sollte.

Ein eBiker stellt sein Pedelec in der Stadt an einem Fahrradständer abEin eBiker stellt sein Pedelec in der Stadt an einem Fahrradständer ab

Vor der Fahrt

Grafische Darstellung eines eBikers, der an einem Pedelec schraubt

Risiko:

Mängel am Bike

Fehlende regelmäßige Wartung eines eBikes erhöht das Sicherheitsrisiko.

Lösung:

Mit Hilfe der Service-Intervall-Anzeige kann der Fachhändler einen regelmäßigen Turnus zum Check deines eBikes einstellen.

Grafische Darstellung des eBike Bordcomputers Intuvia
Grafik, die aussagt: 80 Prozent der Kopfverletzungen beim eBiken können durch einen Helm verhindert werden

Risiko:

Fehlender Schutz

eBiker, die keinen Helm tragen, erhöhen das Risiko von Kopfverletzungen beim Unfall. 80% der Kopfverletzungen von Schwerverletzen können durch Helme verhindert werden. Nur 60 % der eBiker (bis 25 km/h) greifen beim Radeln auf den Kopfschutz zurück.

Lösung:

Ein Helm schützt vor Verletzungen. Guten Schutz bieten In-Mold-Helme. Der dämpfende Hartschaum wird bei der Produktion direkt in die äußere Schale gespritzt.

Grafische Darstellung eines Pedelec Helms
Grafische Darstellung eines eBike Akkus, daneben eine Achtung-Schild

Risiko:

Akku leer

Der Samstag ist mal wieder vollgepackt: Erst zum Markt, dann mit Freunden ins Café und abends steht noch ein Restaurant- und Kinobesuch an. Doch reicht dein eBike Akku noch um bequem nach Hause zu kommen?

Lösung:

Mit den effizienten Bosch-Akkus lassen sich Reichweiten von mehr als 100 Kilometern mit einer Akku Ladung erzielen. Für lange Strecken oder steile Anstiege kann ein Ersatzakku für die Fahrt mitgenommen werden oder die Entscheidung fällt direkt ein auf ein eBike mit DualBattery-System. Der Bosch Akku-Guide informiert über den optimalen Umgang und die Pflege des Akkus.

Grafische Darstellung eines Pedelec Akkus mit Reichweitenanzeige

Risiko:

Gefährliche Manipulation

Heute ist das eBike mit dem Fahrrad gleichgestellt: Rad- und Waldwege dürfen genutzt werden, es wird kein Kennzeichen und keine gesonderte Versicherung benötigt. Wer sein eBike durch Tuning manipuliert provoziert strengere Reglementierungen sowie künftige Verbote durch die Politik und verspielt damit die bislang geltenden Vorteile für alle eBike-Fans!

Lösung:

Die Software der Bosch eBike-Systeme erkennt Manipulation am Pedelec und schaltet daraufhin in den Notlauf. Dies regelt die Unterstützung herunter, schützt das System und macht Manipulationen unattraktiv. 

Grafische Darstellung eines eBikers, der an seinem Pedelec schraubt, daneben eine Tuning-Verbotsschild

Wichtige Tipps zur eBike-Fahrtechnik

Eine höhere Geschwindigkeit, mehr Gewicht und ein anderes Fahrverhalten – die kleinen, aber feinen Unterschiede im Vergleich zum herkömmlichen Fahrrad haben wir hier zusammengestellt.

Hintergrundbild, das einen eBiker mit seinem Pedelec im Großstadtverkehr zeigtHintergrundbild, das einen eBiker mit seinem Pedelec im Großstadtverkehr zeigt

Während der Fahrt

Grafische Darstellung eines Pedelec-Fahrers auf einem eBike Übungsparcour

Risiko:

Unsicher auf dem Rad

Einsteiger und weniger geübte Fahrer tun sich mit den Fahreigenschaften eines eBikes und den Regeln im Straßenverkehr manchmal schwer.

Lösung:

Viele Fachhändler bieten hierzu Fahrsicherheitstrainings an. Auch auf der Webseite von Bosch eBike Systems gibt es hilfreiche Tipps für Einsteiger. Mehr Infos erhältst du hier.

Grafische Darstellung eines eBikers, der mit seinem Pedelec an der Ampel anfährt

Risiko:

Falsches Anfahren

Eine häufige Fehlerursache mit gefährlichen Folgen ist das falsche Anfahren.

Lösung:

Mit den automatischen eShift-Lösungen für Nabenschaltungen startest du immer sicher im optimalen Anfahrgang. eShift sorgt stets für ein Plus an Fahr­komfort. Das 3-Sensoren-Konzept der Antriebe von Bosch misst mehr als 1.000 Mal pro Sekunde Drehmoment, Geschwindigkeit und Beschleunigung und ermittelt präzise, welche Unterstützung du in der jeweiligen Situation benötigst. So erlebst du sanftes Anfahren und optimales Beschleunigen

Grafische Darstellung einer eBike Drive Unit
Grafische Darstellung eines Pedelecs, dessen Hinterrad beim Bremsen abhebt

Risiko:

Spontanes Abbremsen im Straßenverkehr

Ob rutschige Straßen oder unerwartete Verkehrssituationen, wer scharf abbremsen muss, gerät selbst schnell ins Schleudern.

Lösung:

Mit dem ersten serienreifen Antiblockiersystem Bosch eBike ABS wird die Fahrstabilität und Lenkbarkeit eines Pedelecs während des Bremsvorgangs optimiert und die Wahrscheinlichkeit des Abhebens des Hinterrades vom Boden verringert.

Grafische Darstellung eines Pedelecs, dessen Hinterrad beim Bremsen abhebt
Grafische Darstellung eines eBikers, der mit Kopfhörern und Smartphone auf seinem Pedelec sitzt

Risiko:

Ablenkung im Straßenverkehr

Radfahrer, die abgelenkt sind, stellen ein Risiko für sich und ihre Umwelt dar. Besonders beeinträchtigt wird das Fahrverhalten durch Eingaben auf dem Smartphone.

Lösung:

Durch die Smartphone-Lösungen COBI.Bike und den neuen SmartphoneHub kann das Handy durch Daumencontroller leicht und sicher bedient werden – die Hände bleiben dabei am Lenker. COBI.Bike und der SmartphoneHub navigieren mittels Sprachausgabe, sodass der Blick auf den Verkehr gerichtet werden kann. Das reduzierte Design der App sorgt dafür, dass alle relevanten Informationen während der Fahrt schnell erfasst werden können.

Grafische Darstellung des eBike Diebstahlschutz Systems Lock

Risiko:

Diebstahl

Täglich werden in Deutschland laut Kriminalstatistik ca. 800 Fahrräder gestohlen. Mit einem eBike unterwegs zu sein, bedeutet auch, dass es gut gesichert abgestellt werden muss. Um das Pedelec vor Diebstahl zu schützen gilt ein mechanisches Schloss als Basis.

Lösung:

Die neue Premium-Funktion Lock ist die ideale Ergänzung zu einem mechanischen Schloss. Lock macht aus den Bord­computern Kiox und Nyon (ab Modelljahr 2021) den Schlüssel zu mehr Sicherheit. Mit Abziehen des Bord­computers wird die Motorunterstützung deaktiviert und mit wieder Aufstecken desselben Bord­computers entriegelt sich Lock automatisch.

Sicher unterwegs mit dem eBike

Bosch eBike Systems schafft innovative und begeisternde Mobilitätslösungen. Für Menschen, die entspannt, nachhaltig und vor allem sicher unterwegs sein möchten. Für Menschen mit Fahrspaß.

Sicher unterwegs mit dem eBike

Bosch eBike Systems schafft innovative und begeisternde Mobilitätslösungen. Für Menschen, die entspannt, nachhaltig und vor allem sicher unterwegs sein möchten. Für Menschen mit Fahrspaß.

Das eBike ABS

Mit dem weltweit serienreifen ABS speziell für eBikes nutzt Bosch sein bewährtes Know-how in der Motorradsicherheitstechnik für ein intelligentes System, das das eBiken noch sicherer macht. Mit dem ABS von Bosch reduziert sich für den eBiker die Gefahr, sich beim Bremsen zu überschlagen oder wegzurutschen.

Mehr erfahren

Das eBike ABS

Mit dem weltweit serienreifen ABS speziell für eBikes nutzt Bosch sein bewährtes Know-how in der Motorradsicherheitstechnik für ein intelligentes System, das das eBiken noch sicherer macht. Mit dem ABS von Bosch reduziert sich für den eBiker die Gefahr, sich beim Bremsen zu überschlagen oder wegzurutschen.

Mehr erfahren