eBikes richtig und sicher transportieren

Beim Transport von eBike und eBike-Akku ist zwischen gewerblicher und privater Nutzung zu unterscheiden. Bei privaten Benutzern empfehlen wir, beim Transport des eBikes den Akku stets abzunehmen, ihn sicher aufzubewahren und so zu verstauen, dass er sich im Fahrzeug nicht bewegen und nicht beschädigt werden kann.

Der gewerbliche Transport von eBikes und eBike-Akkus unterliegt Gefahrgut-Regelungen. Die Rechtsgrundlage definiert das „Europäische Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße“.

Auto

Wer sein eBike als privater Nutzer auf einem Autogepäckträger mit sich führt, sollte den Bordcomputer und den eBike-Akku abnehmen, um Beschädigungen zu vermeiden.

Beim Transport mit dem Auto sollten eBiker einige Grundregeln beachten. Gängige Elektroräder wiegen inklusive Akku zwischen 20 und 28 Kilogramm. Zudem sind die Rahmen oft größer dimensioniert als bei herkömmlichen Fahrrädern ohne Elektrounterstützung. Damit ergeben sich wichtige limitierende Faktoren für Trägersysteme, wie etwa dem zulässigen Gesamtgewicht von Fahrradträgern sowie zu knapp dimensionierten Halterungen und Standschienen. Die meisten Hersteller bieten inzwischen spezielle Heckträger für eBikes an. Sie sind für höhere Lasten geeignet und bieten in der Regel auch die Möglichkeit, den Träger mitsamt Rädern herunterzuklappen, um an den Kofferraum zu gelangen. Ideal für eBikes sind auch Auffahrrampen, die als Zubehör erhältlich sind.

Spedition / Paketdienst

Beim Transport durch gewerbliche Benutzer oder beim Transport durch Dritte (z.B. Lufttransport oder Spedition) sind besondere Anforderungen an Verpackung und Kennzeichnung zu beachten (Vorschriften des ADR).

Akkus dürfen durch private Nutzer nur dann versendet werden, wenn sie unbeschädigt sind. Offene Kontakte sollten abgeklebt und der Akku so verpackt werden, dass er sich in der Verpackung nicht bewegen kann.

Weitere Fragen zum Transport der Akkus beantworten kompetente Fachhändler. Dort ist auch eine geeignete Transportverpackung erhältlich.

Zug

Generell gilt: Pedelecs dürfen mit dem Zug transportiert werden.

Beachten Sie dabei, dass bei Bahnhöfen mitunter Treppen zu überwinden sind.

Flugzeug

Die meisten Fluglinien schließen den Transport von eBikes und ihren Akkus aus.

Alternativ bietet sich ein Vorabversand per Schiffsfracht an.


Dos & Don'ts: Wie putze ich mein eBike richtig?

„Ein sauberes eBike ist ein glückliches eBike…“ – Die eBike-Saison ist bereits in vollem Gange. Dazu gehört auch die ein oder andere Fahrt durch Regen, Schmutz und Staub. Doch was tun, wenn mein eBike mal nicht mehr ganz so frisch aussieht? Am besten nicht allzu lange warten mit der Reinigung und: niemals den Hochdruckreiniger verwenden! Hier Dos und Don'ts beim eBike-Putz!

Dos

Putze dein eBike am besten gleich nach der Fahrt! So trocknet der Schmutz nicht ein und kann leicht entfernt werden.

Vor dem Putzen – wie bei allen Arbeiten am eBike – den Akku abnehmen! Steckerpole am Rahmen reinigen.

Beim Putzen am besten Wasser, Schwamm und eine weiche Bürste verwenden. Tipp: Mit einem kleinen oder halbierten Schwamm gelangt man besser in alle Ecken des eBike-Rahmens.

Putzen der Laufräder: Am besten immer von der Nabe zur Felge reinigen und gründlich mit Wasser nachspülen.

Nach der Reinigung des eBikes nicht vergessen, die Kette zu schmieren. Dazu das Kettenöl dünn auftragen. Danach alle Gänge einmal durchschalten und das überflüssige Öl mit einem sauberen Lappen abwischen.

Bevor der Akku wieder eingesetzt wird, unbedingt die Kontaktstellen trocknen (lassen).

Und zu guter Letzt Schrauben, Speichen-Spannung, Bremsen und Licht überprüfen und natürlich: Reifen aufpumpen!

Don'ts

Zum Reinigen eines eBikes niemals einen Dampfstrahler verwenden! Zum einen könnte die Elektronik beschädigt werden, zum anderen werden so Schmierfette aus der Kette und den Lagern gespritzt. Das kann zu Korrosion führen.

Niemals zu grob zum eBike sein! Ein eBike hat empfindliche elektronische Teile – deshalb besser sanft und bedacht reinigen.

Den Akku nicht komplett unter Wasser setzen – Abwischen mit einem feuchten Tuch genügt.

Den Akku besser nicht einsetzen, wenn die Kontaktstellen noch feucht sind.

Bei Reifen und Dichtungen keinen entfettenden Reiniger benutzten, da es dem Gummi schadet.

Bosch eBike Servicereihe

Sicher durch den Winter

Wer auf ein paar wichtige Regeln achtet, kann sich auch in der kalten Jahreszeit den Fahrtwind um die Nase wehen lassen.

Weitere Informationen

11 Fragen rund um den eBike Akku

Worin liegen die Unterschiede bei den Akkus? Wie weit reicht die Akku-Ladung? Thomas Raica, Leitung technische Kundenapplikation, informiert und gibt Tipps.

Weitere Informationen

10 Gründe für ein eBike

eBiken kommt an. Ob jung oder alt, ob urban oder sportiv – mit elektrischem Rückenwind fährt man entspannter, länger frischer.

Weitere Informationen

Sicher unterwegs mit dem eBike

Etwas höhere Geschwindigkeit, mehr Gewicht und anderes Fahrverhalten – beim eBike gibt es kleine Unterschiede im Vergleich zum herkömmlichen Fahrrad. Daher haben wir für Pedelec-Neulinge wichtige Tipps zur eBike-Fahrtechnik zusammengestellt.

Weitere Informationen

Folge uns aufTeilen