Was macht das Pedelec zu einem nachhaltigen Verkehrsmittel?

Das Fahrrad ist eines der nachhaltigsten Verkehrsmittel überhaupt. Mit sehr geringem Materialeinsatz und Fahrzeuggewicht ermöglicht es flexible, emissionsfreie, leise und klimaschonende Mobilität. Zudem ist regelmäßiges Radfahren auch noch gut für die Gesundheit. 

Das Fahrrad punktet vor allem in Sachen Effizienz. Vergleicht man den Energieaufwand verschiedener Transportmittel, so erweist es sich als extrem effektive Alternative. 
Das Pedelec ist die nächste Evolutionsstufe des Radfahrens, es erlaubt längere Fahrten, weitere Strecken und das Überwinden größerer Höhenunterschiede. Insgesamt werden die Nutzungsmöglichkeiten durch Pedelecs deutlich ausgeweitet, ohne die Nachhaltigkeit des Fahrzeugs im Vergleich zum Fahrrad maßgeblich zu verändern. Auch wenn durch Akku und Antrieb, insbesondere in der Herstellung, mehr Energie als beim Fahrrad benötigt wird: eBiker nutzen ihr Elektrorad vermehrt im Alltag und ersetzen damit häufig das Auto und andere Verkehrsmittel. Hinzu kommt, dass eBiker zwei- bis dreimal häufiger und deutlich längere Strecken mit ihrem Elektrorad zurücklegen. Zudem ist der erforderliche Energieaufwand mit durchschnittlich etwa 7Wh Stromverbrauch pro gefahrenem Kilometer sehr gering. 

Zurück zur Übersicht