Gibt es ein aktuelles Beispiel wie Bosch das eBike noch nachhaltiger gemacht hat?

Bei jeder Produktneu- oder Weiterentwicklung wird geprüft, wie der Einfluss unserer Produkte auf die Umwelt über ihren gesamten Lebenszyklus minimiert werden kann. Ein zentraler Hebel liegt hier in der konsequenten Materialeinsparung, indem wir Folgegenerationen unserer Komponenten stets kleiner, kompakter und leichter entwickeln und designen. Durch Teilereduktion minimieren wir den erforderlichen Materialeinsatz, d.h. weniger Rohstoffe werden benötigt und der Aufwand in Entwicklung und Produktion wird deutlich vereinfacht. Ein Beispiel ist die Gewichtsreduktion unserer Antriebe, hier konnte bspw. für die Performance Line CX bei der neuesten Generation eine Gewichtseinsparung von ca. 25% gegenüber dem Vorgängermodell erzielt werden. 
Durch die Standardisierung unserer Produkte und Begrenzung der Varianten- und Teilezahl erreichen wir eine Skalierung in den Herstellprozessen, was zur Reduktion der erforderlichen Energieaufwände pro Teil führt.
Ein weiteres Beispiel ist die Verpackungsumstellung unseres Performance Line CX Antriebs. Seit September 2020 werden die Antriebe in einer nachhaltigen Faserformverpackung an unsere Kunden ausgeliefert. 

Zurück zur Übersicht