Radwege in Deutschland

16 AUSGEWÄHLTE ROUTEN FÜR eBIKER 

Radwege in Deutschland

16 AUSGEWÄHLTE ROUTEN FÜR eBIKER 

Mit dem eBike fährst Du leichter weiter, selbst wenn es mal steiler zugeht. Von Nord bis Süd, von Ost bis West – in unserer Heimat lässt sich so viel Natur und Kultur mit dem Elektrorad entdecken. Fragt sich nur: Wo soll die nächste Radreise hingehen? Wir erleichtern Dir die Planung, stellen familienfreundliche und landschaftlich reizvolle Rundwege vor. Für jedes Bundesland gibt es eine Strecke, du kannst jeden der vorgestellten Radwege in Deutschland an einem Tag erfahren!

Tipp: Tausende weitere Radtouren in Deutschland findest Du in unserem eBike-Connect-Portal sowie beim Routenspezialist und Kooperationspartner Outdooractive.

1. Baden-Württemberg: Durch den Schönbuch nach Tübingen

Die eBike-Tour in Baden-Württemberg startet am Hauptbahnhof von Herrenberg, einem charmanten Ort mit historischen Fachwerkhäusern im Landkreis Böblingen, nordwestlich von Reutlingen und unterhalb von Stuttgart gelegen. Nach fünf Kilometern erreichst Du nach einem ersten Anstieg den Waldfriedhof, den höchsten Punkt der eBike-Radtour. Der Weg führt Dich weiter durch den Naturpark Schönbuch und vorbei an einem Dammwildgehege. Die Waldwege sind gut befestigt. Sie fallen über rund 20 Kilometer sanft nach Tübingen ab, dem tiefsten Punkt der Strecke. Rastplätze mitten in der Natur sind ausreichend vorhanden.

Ein Zwischenstopp an den alten Gemäuern des Klosters Bebenhausen lohnt sich, bevor die eBike-Tour weiter in die verwinkelte Altstadt von Tübingen führt. Hier kannst Du bummeln, einen Kaffee trinken und Dich in einer der Gaststätten für die Weiterfahrt stärken. Tipp: Unternimm auf der Neckarinsel einen Spaziergang und sieh den regional bekannten Stocherkähnen zu, die wie die Gondeln in Venedig auf dem Wasser ihre Bahnen ziehen. Der Rückweg über die letzten 20 Kilometer führt mit leichter Steigung durch das idyllische Ammertal und weitere kleinere Ortschaften nach Herrenberg.

Tipp: Im Mobilitätszentrum Münsingen lassen sich Bosch Elektrofahrräder ausleihen, um die Schwäbische Alb per eBike zu erkunden!

Streckeninformationen: Tourenportal Schönbuch & Heckengäu

Radtour richtig planen

Lass Dir Zeit! Mit „Dauer“ ist immer die reine Fahrzeit gemeint. Die vorgestellten Radtouren bieten tolle Aussichten, es gibt viel zu sehen und zu entdecken. Bleibe ruhig mal stehen, gönne Dir einen Schluck, iss einen Happen, genieße die Landschaft. Berücksichtige bei der Planung Deiner Radtour genügend Rastzeiten, wenn Du die Gesamtdauer ermitteln möchtest.

2. Bayern: Die Film-Radltour

In Bayern sind die Gegebenheiten einfach spitze! Landschaftlich abwechslungsreiche Radwege und anspruchsvolle Mountainbike-Trails zu finden, ist hier keine große Herausforderung – das weiß auch der ehemalige Skiprofi und leidenschaftliche eBiker Felix Neureuther.

Wir haben uns für eine Tagesradtour in der Alpenregion Tegernsee Schliersee entschieden. Sie liegt rund 50 Kilometer südöstlich von München, bietet herrliche Ausblicke, startet auf rund 800 Höhenmetern und ist bis auf eine Ausnahme, dem Aufstieg zum Oberleitenhof, eher steigungsarm. Dennoch handelt es sich um eine ausgezeichnete eBike-Tour über 50 Kilometer, die vorbei an Drehorten von TV-Serien wie der ZDF-„Herzkino“-Reihe „Frühling“ und Kinofilmen wie „Wer früher stirbt, ist länger tot“ führt. Mehr als die Hälfte der Wege ist asphaltiert.

Los geht der eBike-Ausflug am Kirchplatz in Bayrischzell. Der Blick auf den 1.838 Meter hohen Wendelstein ist beeindruckend. Der Weg führt vorbei an zahlreichen Höfen, der Slyrs-Whisky-Destillerie und einmal rund um den Schliersee. Der Rückweg geht durch das Örtchen Fischbachau im oberbayerischen Landkreis Miesbach – in der Nähe liegt die Urlaubsbleibe von Meister Eder in „Pumuckl macht Ferien“ – und vorbei an weiteren idyllischen Schauplätzen zurück zum Startpunkt Bayrischzell.

Streckeninformationen: Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee

3. Berlin: Seenrunde im Südosten der Hauptstadt

Im Südosten der Hauptstadt finden Naturfreunde eine faszinierende Seenlandschaft vor. Bei einem Ausflug ins Grüne vergisst Du im Nu den Großstadtdschungel, tauchst in ländliches Flair ein. Die Fahrradtour beginnt am Berliner S-Bahnhof Grünau und führt in Ufernähe entlang der Drahme, einem Nebenfluss der Spree, und dem Berliner Stadtforst. Die Drahme geht in den Langensee über. Nach fünf Kilometern erreichst Du Karolinenhof. Durch den Wald geht es nach Schmöckwitz, ein ehemaliges Fischerdorf, und hinüber auf den Schmöckwitzer Werder, ein Naherholungsgebiet. Du findest dort naturbelassene Badestellen, kannst im Zeuthener See und Krossinsee baden gehen, wenn die Temperaturen es zulassen. Die Fahrt danach geht weiter in Ufernähe.

Nach etwa der Hälfte der Radtour erreichst Du Schmöckwitzwerder und überquerst den Oder-Spree-Kanal. Die Strecke führt Dich nach Gosen, wo Badestellen und Bootsanleger zum Relaxen am Seddinsee einladen. Nach Überquerung des Gosener Kanals geht es durch den Berliner Stadtforst Köpenick weiter nach Müggelheim. Den großen und kleinen Müggelberg passierend erreichst du Wendenschloss, einen Orststeil von Köpenick. Von dort setzt Du mit der Fähre auf die andere Seite der Dahme über und radelst zu Deinem Ausgangspunkt Grünau.

Streckeninformation: Outdooractive Redaktion
 

Zum eBike-Connect-Portal

4. Brandenburg: Rund um den Schwielowsee

Diese Tagestour führt von Potsdam, der Hauptstadt Brandenburgs, über 45 Kilometer um den Schwielowsee und Templiner See im Havelseengebiet. Was gibt es Schöneres bei einer eBike-Radtour, als malerische Seen auf der einen und naturbelassene Wiesen und Wälder auf der anderen Seite zu bestaunen? Die Rundtour entlang historischer Bauwerke wie die Schlösser Caputh und Petzow eignet sich ideal für einen relaxten Wochenendausflug mit der Familie im Sommer. Auf der Tour finden kleine und große Radler zahlreiche Badestellen.

Die Radtour startet am Hauptbahnhof Potsdam. Der Weg führt in Ufernähe am Templiner See an der Templiner Vorstadt entlang. Nach etwa fünf Kilometern erreichst Du bereits das Strandbad Templin. Erste Abkühlung gefällig? Weiter geht die Fahrt nach Caputh, vorbei am ehemaligen kurfürstlich-königlichen Landsitz Schloss Caputh. Auf der Straße der Einheit geht es weiter, bis Du wieder näher ans Ufer kommst.

In Flottstelle passierst Du einen Campingplatz am Ufer des Schwielowsees. Nach rund 14 Kilometern hast Du die Spitze des Sees erreicht, den südwestlichsten Zipfel. Der Uferweg macht einen Rechtsbogen. Nach einigen Dörfern erreichst Du Petzow, wo Du das gleichnamige Schloss besichtigen kannst. Im Anschluss überquerst Du die Havel, fährst vorbei an Franzensberg und erreichst wieder das Ufer des Petzinsees. Spätestens jetzt solltest Du eine kurze Rast einlegen und die Aussicht genießen. Dein Ziel für die Weiterfahrt: die Neustädter Havelbucht, der nördlichsten Zipfel des Sees. Von hier gelangst Du in wenigen Minuten zum Ausgangspunkt zurück, dem Hauptbahnhof Potsdam.

Streckeninformation: Outdooractive Redaktion

1.100 Kilometer deutsche Geschichte

Mit dem eBike von Berlin nach Bonn. Über 1.100 Kilometer durch sieben Bundesländer, von der aktuellen in die ehemalige Hauptstadt. Auf dem 2016 eröffneten Radweg-Deutsche-Einheit kannst Du viel Spannendes über die deutsch-deutsche-Geschichte erfahren. Orientierungsstationen mit WLAN-Empfang, Übersichtskarten und Lademöglichkeiten für eBikes und Smartphones säumen die Strecke.

5. Bremen: Bremer Stadttour

Die Bremer Stadtmusikanten aus den Märchen der Brüder Grimm sind Berühmtheiten. Und die Stadt Bremen hat Besuchern noch einiges mehr zu bieten als die Märchengestalten. Wir wollen Sightseeing anders erleben, die Hansestadt nicht wie üblich zu Fuß, sondern entspannt auf dem eBike erkunden. Lade Dir dazu diese Route über das eBike Connect Portal auf Deinen Bord­computer, der dich dann bequem durch die City leitet.

Die eBike-Tour durch Bremen startet am Hauptbahnhof und führt am Stantgraben entlang in die mittelalterlich geprägte Altstadt Schnoor, in der einst Seile und Taue hergestellt wurden. Hier stehen noch viele sehr gut erhaltene Häuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

Durch das Ostertor- und Steintor-Viertel geht es zur Bremer Universität. Du umrundest den Campus und durchquerst den Bürgerpark, der in den 1860er-Jahren angelegt wurde. Der Stadtpark geht in den Stadtwald über und bildet ein über 200 Hektar großes Naherholungsgebiet, die grüne Lunge der Stadt. Am Weserufer lädt die Promenade Schlachte mit vielen gastronomischen Angeboten zu einer Rast am Fluss ein. Einfach ein Eis essen und es sich gut gehen lassen. Die große Pause folgt dann nach der Fahrradrundtour durch Bremen.

Weiter geht die Fahrt in Richtung Marktplatz mit Dom, Rathaus und Roland, der Statue, die seit 1404 auf dem Platz steht und für Recht und Freiheit steht. Der Bremer Roland gilt neben den Stadtmusikanten, die an der Westmauer des Rathauses zu finden sind, als Wahrzeichen der Stadt. Roland und Rathaus gehören seit 2004 zum UNESCO-Welterbe. Bis zum Bahnhof, dem Ende der Bremen-Tour, ist es nur noch ein Katzensprung.

Streckeninformationen: Outdooractive Redaktion
 

Zum eBike-Connect-Portal

6. Hamburg: Elbe-Radtour in die Vier- und Marschlande

Auch die Hansestadt Hamburg kannst Du problemlos mit dem eBike erkunden. Die verruchte Reeperbahn, der romantische Jungfernstieg, der Hamburger Hafen, die Elbphilharmonie und die unvergleichliche Speicherstadt stehen auf der Liste der Sehenswürdigkeiten ganz oben, aber auch das Umland der Alstercity ist eine Tour mit dem eBike wert.

Wir präsentieren Dir eine familienfreundliche Radtour auf dem insgesamt 1.300 Kilometer langen Elberadweg in die Vier- und Marschlande im Herzogtum Lauenburg im benachbarten Schleswig Holstein.

Ausflugtipp: Die Elbe überqueren und in das Alte Land oder die Lüneburger Heide radeln.

Los geht die eBike-Tagestour in Geesthacht, das 30 Kilometer südöstlich von Hamburg liegt. Du fährst an der Elbe in westlicher Richtung durch ein Naturschutzgebiet nach Altengamme. Nach der Hälfte der Strecke kannst Du mit der Zollspieker Fähre die Elbe überqueren. Auf der niedersächsischen Seite folgst Du dem Deich bei Winsen an der Luhe nach Osten. Der Rückweg führt Dich durch die idyllische Hamburger Vier- und Marschlande mit Blumenwiesen und Weiden bis nach Geesthacht.

Streckeninformation: Herzogtum Lauenburg

7. Hessen: Frankfurts Obstgarten

Der Blick vom Vordertaunus auf die Frankfurter Skyline bietet eine einmalige Kulisse. Keine deutsche Großstadt hat mehr Hochhäuser zu bieten als die Finanzcity Frankfurt am Main. Der Fluss schlängelt sich breit durch die Rhein-Main-Metropole und lädt zu Fahrradtouren, Spaziergängen und Picknicks in Ufernähe ein. Zahlreiche historische Brücken vereinfachen den Seitenwechsel über den Fluss. Die Alte Oper, das Rathaus Römer, die Paulskirche: Wer Hessen besucht, sollte Frankfurts Sehenswürdigkeiten nicht verpassen!

Die Radtour führt Dich in den Norden des Frankfurter Einzugsgebietes, startet und endet in Bad Vilbel. Die Strecke führt ausschließlich durch offenes Gelände, vorbei an Streuobstwiesen, Wiesen und Feldern. Die mitunter knackigen Anstiege bringen Fahrradfahrer ordentlich zum Schwitzen – auf Deinem eBike kannst Du sie aber ohne große Mühen bewältigen. Belohnt wirst Du mit fantastische Aussicht auf die Frankfurter Wolkenkratzer und den dicht bewaldeten Taunus. Ein Highlight auf der Strecke ist das Degenfeld’sche Schloss in Karben.

Streckeninformationen: Outdooractive Redaktion
 

Zum eBike-Connect-Portal

8. Mecklenburg-Vorpommern: Stralsunds beschauliches Hinterland

Ahoi, Du Landratte! Die Hansestadt Stralsund an der Ostsee mit ihrem maritimen Flair ist unser Ausgangspunkt für eine entspannte, aber erlebnisreiche Fahrradtour durch Mecklenburg-Vorpommern. Gut zu wissen: Von Stralsund kannst Du mit der Fähre auf die Insel Rügen übersetzen und dort Deinen eBike-Ausflug fortsetzen. Der Rundweg über 37 Kilometer führt vorbei an Seen und durch Dörfer in das Hinterland und wieder zurück zum Start.

Vom Stralsunder Bahnhof aus geht es am Gewerbegebiet vorbei aus der Stadt hinaus. Eine Augenweide im Anschluss ist der Pütter See. Hier kannst du in der warmen Jahreszeit wunderbar baden gehen. Etwas weiter auf der Strecke findest Du linksseitig den Borgwaldsee. Folgst du dem Radweg, gelangst Du auf unbefestigten Wegen in ein größeres Waldgebiet. Hast Du es durchquert, folgen weitere Dörfer und Gehöfte sowie der Krummenhagener Forst. Kurz vor Ende der Fahrt erreichst Du die historische Altstadt von Stralsund, die zum UNESCO-Welterbe zählt. Fahre nicht achtlos hindurch, unternimm eine kleine Sightseeing-Tour. Es lohnt sich! Und bis zum Bahnhof, dem Ausgangspunkt der Radtour, ist es nicht mehr weit.

Streckeninformationen: Outdooractive Redaktion
 

Zum eBike-Connect-Portal

9. Niedersachsen: 5-Seen-Radtour durch die Elbtalauen in der Lüneburger Heide

Willkommen im Norden. Genaugenommen in der Lüneburger Heide, der Top-Tourismusregion in Niedersachsen. Die eBike-Tour führt durch plattes Land. Du fährst durch Ortschaften, an Flüssen und Seen entlang sowie an Weiden mit grasenden Heidschnucken und Rindern. Naturfreunde werden sich an einem Radausflug in die Elbtalauen sicherlich erfreuen.

Die Tagestour über 43 Kilometer beginnt am Schiffshebewerk-Scharnebeck am Elbe-Seitenkanal. Bis zu eine halbe Million Besucher kommen pro Jahr hierher und beobachten, wie Schiffe bis auf 40 Meter angehoben werden. Ein Erlebnis! Wie es genau funktioniert, erfährst Du im angrenzenden Museum.

Die Route führt weiter am Inselsee und am Ufer der Neetze vorbei nach Fischhausen. Als Rastmöglichkeit bietet sich der Badestrand des Barumer Sees an. Die nächste Möglichkeit für einen erfrischenden Sprung ins Wasser bietet sich am Metzensee und am nahegelegenen Reihersee in Lüdershausen. Der Reihersee mit angrenzendem Campingplatz ist ein idealer Badesee, die Neetze speist ihn laufend mit frischem Wasser. Im Anschluss erreichst Du Artlenburg im Landkreis Lüneburg, wo Du im Sportboothafen schicke Yachten bestaunen kannst. Der letzte See auf der eBike-Tour ist der Fehlingsbleck-See.

Streckeninformationen: Outdooractive Redaktion
 

Zum eBike-Connect-Portal

10. Nordrhein-Westfalen: Fachwerkroute rund um Nümbrecht

Die Fahrradroute im Oberbergischen Land rund um Nümbrecht ist idyllisch, aber anspruchsvoll. Sie führt vorbei an einem Schloss und einem Hexenweiher. Der Kurort mit historischem Ortskern und malerischen Fachwerkhäusern liegt zwischen Köln und Siegen unterhalb von Gummersbach. Die Tour ist wunderschön, aber ein einziges Auf und Ab: Über 42 Kilometer geht es immer wieder hoch und runter, was eine ausgeprägte Grundkondition erfordert, anders als die Strecken im Norden. Wie gut, dass Du mit dem eBike unterwegs bist!

Gleich zu Anfang will ein hölzerner Aussichtsturm bestiegen werden. Gut 150 Stufen trennen Dich von einer sagenhaften Aussicht über das Siebengebirge und Rothaargebirge. Also nichts wie rauf! Hast Du die Fahrt wieder aufgenommen, durchquerst Du einige beschauliche Ortschaften mit gemütlich-urigen Einkehrmöglichkeiten.

Auf dem Weg zurück nach Nümbrecht kommst Du am restaurierten Schloss Homburg vorbei, einige Bereiche der Anlage wie Herrenhaus und Heimatmuseum kannst Du besichtigen. In der Umgebung wartet das historische Gasthaus Holsteins Mühle auf hungrige Besucher. Es handelt sich um eines der ältesten Gebäude im Oberbergischen Land.

Im weiteren Tourenverlauf wird es geheimnisvoll, der Radweg führt an zwei Teichen namens Hexenweiher und Schwarzer Weiher vorbei. Angeblich sollen hier im Mittelalter sogenannte Hexenproben durchgeführt worden sein. Bevor es anfängt zu spuken lieber einen Kilometer weiterfahren und den erlebnisreichen eBike-Ausflug bei einem leckeren Essen oder kühlen Getränk in Nümbrecht ausklingen lassen.

Streckeninformationen: Outdooractive Redaktion

11. Rheinland-Pfalz: Pfälzer Moortour

Das Bundesland im Südwestdeutschland ist bekannt für charmante Winzerdörfer, reizvolle Landschaften und hervorragend ausgebaute Radstrecken inmitten der Natur. Unsere Fahrradtour in Rheinland-Pfalz eignet sich bestens für einen eBike-Ausflug mit der Familie. Der Rundweg verläuft über rund 22 Kilometer ohne nennenswerte Steigungen.

Die Tour beginnt am Bahnhof im beschaulichen Bruchmühlbach-Miesau. Der Ort liegt ziemlich genau auf halber Strecke zwischen Saarbrücken und Kaiserslautern. Überwiegend auf Asphaltbelägen fährst Du an Wiesen und Wäldern vorbei zum Mohrmühlweiher in Waldmohr. Die Route verläuft teilweise auf dem Glan-Blies-Radweg und der über 1.000 Kilometer langen Rheinland-Pfalz-Radroute bis nach Schönenberg-Kübelberg. Spätestens am Ohmbachsee, der größten zusammenhängenden Wasserfläche in der Westpfalz, ist es Zeit für eine Rast.

Du kannst dort ein Tretboot ausleihen, Kinder toben sich auf dem Wasserspielplatz aus. Der Wanderweg rund um den See dauert ungefähr eine Stunde. Sitzt Du wieder auf dem eBike, führt Dich der Radweg auf einer ehemaligen Bahntrasse vorbei an einem Campingplatz und dem Waldwarmfreibad Miesau zurück zum Ausgangspunkt. Neben Einkehrmöglichkeiten wartet im Ort noch eine Kuriosität auf Dich: Das Staubsaugermuseum vermittelt technisches Wissen auf amüsante Art.

Streckeninformation: Pfalz Touristik e.V.
 

Zum eBike-Connect-Portal

12. Saarland: Saar-Bliesgau-Runde

Das ländliche Saarland bietet auf komfortabel ausgebauten Radwegen hervorragende Möglichkeiten für Fahrradausflüge in der Natur. Unsere Bike-Tour über 75 Kilometer führt Dich entlang der Flusstäler von Saar und Blies. Aufgrund der Länge ist es ratsam, die Route in zwei Tagesetappen zu absolvieren.

Die Saar-Bliesgau-Radtour startet im französischen Grenzgebiet unterhalb von Saarbrücken auf dem Parkplatz an der Schleuse Güdingen. Auf dem Saarland-Radweg geht es saaraufwärts, der Blick auf die Vogesen ist herrlich. Ab Sarreguemines begibst Du Dich in östlicher Richtung bis Bliesbruck, von dort geht es nach Norden bis nach Blieskastel. Dort erwarten Dich eBike-Lademöglichkeiten, ein modernes Hallenbad, ein Barockschloss sowie kulinarische Angebote. Ab Kilometer 50 folgt ein Abschnitt mit steilerem Anstieg. Du passierst einen Weiher und den Flughafen Saarbrücken. Ab dort geht es über circa zehn Kilometer leicht bergab zum Ausgangspunkt der Etappe.

Streckeninformation: Tourismus Zentrale Saarland GmbH

13. Sachsen: Dresden-Coswig-Moritzburg-Dresdner Heide

Semperoper, Frauenkirche, Residenzschloss und Zwinger sind die architektonischen Wahrzeichen der sächsischen Hauptstadt. Allein diese imposanten Bauwerke einmal aus der Nähe zu betrachten ist eine Reise nach Dresden wert. Auch das große Stadtfest Canaletto zieht nicht ohne Grund jedes Jahr im August Tausende Besucher an. Darüber hinaus verzaubert das Umland mit Grünflächen, Wäldern und Badeseen.

Raus aus der Metropole und rein in die Natur, das ist die Idee unserer eBike-Radtour über rund 50 Kilometer durch das Elbland, die Moritzburger Teich- und Waldlandschaft und die Dresdner Heide. Teile des Weges verlaufen unterhalb von Dresden auf dem bekannten Elberadweg. Start und Ziel ist das Heinz-Steyer-Stadion am Sportpark Ostra in Dresden-Ostragehege.

Der Weg verläuft über zehn Kilometer am Flussufer entlang, bis Du die Gohliser Windmühle erreichst. Von dort kannst Du über die Elbe bis zu den Radebeuler Weinbergen blicken. Bei Coswig verlässt Du nach 17 Kilometern das Flachland und triffst auf den Moritzburger Forst, nach der Hälfte der Gesamtstrecke kommst Du zum Schlossteich des märchenhaften Schlosses Moritzburg. Nach einer Rast geht es wieder nach Dresden. Der Weg schlängelt sich über 20 Kilometer durch die Dresdner Heide und am Flughafen vorbei bis zum Stadtzentrum, wo Du den eBike-Ausflug kulinarisch und kulturell ausklingen lassen kannst.

Streckeninformation: DAV Sektion Dresden

200 Jahre Fahrrad: Vom Laufrad zum High-Tech-Gefährt

Die Geschichte des Fahrrads beginnt 1817 in Mannheim, als Erfinder Karl Drais die ersten Versuche auf seinem selbst konstruierten Laufrad unternimmt und den Grundstein für das erfolgreichste Verkehrsmittel der Welt legt. 1860 montiert der Tüftler Pierre Michaux erstmals Tretkurbel und Pedale an ein Laufrad, 1879 erfindet Henry John Lawson den Kettenantrieb.

 

14. Sachsen-Anhalt: Mit dem Rad zum Brocken

Der Brocken ist mit 1.141 Metern der höchste Berg im Harz und ganz Norddeutschland. Du kannst hinaufwandern, Dich von der nostalgischen Brockenbahn kutschieren lassen oder mit dem eBike hochfahren. Bei unserer Fahrradtour in Sachsen-Anhalt handelt es sich um keine Rundtour, sondern um eine Gipfeltour, die zu den Top-Touren in Deutschland zählt. Aufgrund des Terrains bist Du mit einem eMountainbike samt griffiger Reifen und komfortabler Federung sehr gut beraten, kannst den Uphill Flow besser genießen.

Beim fordernden Aufstieg vom Ausgangspunkt (Bahnhof Schierke) zum Gipfel bewältigst Du 600 Höhenmeter. Der Weg führt durch Tannenwälder und bietet immer wieder faszinierende Panoramen, und letztlich wirst Du mit einer grandiosen Abfahrt zum Zielpunkt Bahnhof Drei Annen Hohne belohnt.

Gleich zu Anfang der eBike-Tour durch den Nationalpark Harz lockt eine Sommerrodelbahn zur rasanten Abfahrt. Auf dem Rückweg kommst Du hier nicht mehr vorbei. Willst Du eine Runde mit dem Brocken-Coaster hinuntersausen, solltest Du es direkt tun.

Über langgezogene Serpentinen in Waldnähe erreichst Du nach rund zwölf Kilometern den Brockengipfel – Zeit für eine ausgiebige Rast. Im Anschluss geht es eine kurze Zeit auf demselben Weg hinunter, bevor Du eine Abzweigung nach links nimmst und auf Forstwegen zum Ziel nach Drei Annen Hohne oder optional zurück zum Bahnhof Schierke fährst.

Streckeninformationen: Outdooractive Redaktion

15. Schleswig-Holstein: Geltinger BirkTörn

Du möchtest ganz entspannt die norddeutsche Küste auf dem eBike erkunden? Dann solltest Du Dir die landschaftlich eindrucksvolle Ostseeküstenregion von Schleswig-Holstein nicht entgehen lassen. Mit etwas Glück beobachtest Du sogar Wildpferde.

Los geht es an der Touristeninformation in Geltig, einer 2.000-Einwohner-Gemeinde 35 Kilometer westlich von Flensburg. Der flache und gemütliche Radweg führt Dich an einem schlossartigen Gutshof und vorwiegend an der Küste entlang, bis Du auf überwiegend asphaltierten Wegen den nördlichsten Zipfel von Angeln erreichst.

Dort befindet sich das 773 Hektar große Naturschutzgebiet Geltinger Birk, dessen Eingang die um 1835 erbaute Holländermühle Charlotte markiert. Du folgst der Landzunge auf gut befestigten Wegen, lässt Dich treiben. Links das Wasser der Geltinger Bucht, rechts Schilfsümpfe, Dünen und Seegraswiesen. Nicht unwahrscheinlich, dass Du Rinder und Wildpferde beim Grasen beobachten kannst.

Über die Ortschaft Falshöft geht es weiter in Richtung Süden. Dich empfangen die regional typischen Reetdachhäuser. Tipp: Einen Zwischenstopp wert ist der 24 Meter hohe Leuchtturmin Falshöft, von dessen Aussichtsplattform Du ein tolles Panorama bewundern kannst. Statte anschließend dem drei Kilometer entfernten Pommerby einen Besuch ab, fahre dann weiter gen Süden. Du rollst parallel zur B199, bis Du nach insgesamt rund 25 Kilometern und eineinhalb Stunden Fahrtzeit wieder an Deinem Startpunkt ankommst und Deine eBike-Tour in Schleswig-Holstein beendest

Streckeninformationen: Outdooractive Redaktion

16. Thüringen: Sportliche Erlebnistour im Thüringer Wald

Der Thüringer Wald erstreckt sich unterhalb von Erfurt und Jena. Start der eBike-Rundtour in Thüringen ist der Stausee Hohenwarte, wo der Ausflug nach rund 30 Kilometern auch endet. Nach einem kurzen mäßigen Anstieg zum Örtchen Bucha, dem höchsten Punkt der Etappe, geht es für einige Kilometer erstmal abwärts. Dabei kannst Du die wunderbar idyllische Landschaft genießen. In Kamsdorf scheint die Zeit stillzustehen: Im Besucherbergwerk Vereinigte Reviere Kamsdorf kannst Du Dich über den lokalen Bergbau und den einstigen Abbau von Kupfer, Silber und Erz informieren. Auch eine Erkundung der früheren Förderstätten ist möglich.

Highlight der Radtour ist nach zwölf Kilometern Saalfeld mit seiner historischen Altstadt und vielen netten Einkehrmöglichkeiten. Tipp: Unternimm einen Spaziergang in der weitläufigen Parkanlage der Villa Bergfried. Die Stadt an der Saale hat eine über 1.100-jährige Geschichte vorzuweisen und zählt zu den ältesten Städten Thüringens. Die spannendsten Sehenswürdigkeiten sind das Rathaus, die Burgruine Hoher Schwarm und die mystischen Saalfelder Feengrotten. Bei den Grotten handelt es sich um ein ehemaliges Schieferbergwerk, das seit 1914 für Besucher geöffnet ist. Der Rückweg über den Saale-Radwanderweg schlängelt sich entlang des Flusses durch Örtchen hindurch zurück zum Stausee. Es lohnt sich, ein paar Tage in der Region zu bleiben und weitere eBike-Touren zu unternehmen.

Streckeninformation: Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V.

eBike Connect Portal

Das eBike Connect Portal ist die Plattform für eBike-Fans. Sie finden hier Tausende Fahrradrouten von Outdooractive im In- und Ausland, die sie auf ihren Bord­computer Nyon übertragen können. Das Navigationssystem am Lenker lotst Dich verlässlich ans Ziel.

Wohin soll die nächste Fahrradtour gehen? Wähle einen Standort aus und nutze die praktischen Filtermöglichkeiten: Schwierigkeitsgrad, Fahrradtyp, Distanz – das und mehr kannst Du einstellen. Bei jeder Radroute wird Dir zudem das Höhenprofil angezeigt. So weißt Du immer, wo Dich eine Steigung erwartet und wo Du die Abfahrt genießen kannst.

Du kannst auch selbst die Radtour planen, Dir spannende eBike-Strecken zusammenstellen und diese mit der eBike-Community teilen. Dank der Integration von Outdooractive-Inhalten, können Sie Im Online-Portal eBike Connect ganz einfach und bequem spannende Routen in Ihrer Umgebung entdecken. Unter „Routenplanung > Erkunden“ wird die jeweilige Outdooractive-Route ausgewählt und im Portal gespeichert. Anschließend kann sie auf Nyon übertragen werden und die Tour kann beginnen. Die gespeicherten Routen sind unter „Meine Routen“ in der eBike Connect App, im Portal und im Nyon verfügbar. Und das ist noch nicht alles, was das Connect Portal Dir bietet: Speichere Fahrdaten wie zurückgelegte Strecke, durchschnittliche Geschwindigkeit und verbrauchte Kalorien, überblicke so Deine Aktivitäten. Vorbeischauen lohnt sich: einmal registrieren, immer profitieren!