Reisen mit dem eBike

Bewegung und Erholung kombinieren – so sieht für viele Menschen der perfekte Urlaub aus. Besonders Reisen mit dem eBike werden immer beliebter. Daher haben wir wichtige Tipps fürs Reisen mit dem eBike zusammengestellt. Das Fazit: Wer gut vorbereitet ist, kann sich auf ein rundum gelungenes Reiseerlebnis mit dem eBike freuen.

1. Volle Ladung voraus

Für unterwegs gibt es handliche Ladegeräte wie beispielsweise den Bosch Compact Charger. Das Ladegerät ist etwa 600 Gramm leicht und passt perfekt in Satteltasche oder Daypack. Mit zwei Ampere Ladestrom sorgt der Compact Charger auch bei längeren Touren für volle Akkus.

2. Sicher ist sicher

Effektiver Diebstahlschutz: Bügelschlösser gehören zu den Klassikern und zählen laut Tests zu den sichersten Schlössern.

3. Reine Kopfsache

Guten Schutz bieten In-Mold-Helme. Der dämpfende Hartschaum wird bei der Produktion direkt in die äußere Schale gespritzt. Käufer sollten auf ein entsprechendes Prüfsiegel achten: DIN EN 1078 (CE).

4. Dem Regen die Stirn bieten

Für einen Radurlaub sollte man sich eine Regenjacke und -hose oder ein großes Cape zulegen. Bei leichtem Regen ist man so gut geschützt und kann problemlos weiterradeln.

5. Richtig transportieren

Für begeisterte Outdoor-Sportler empfiehlt sich zum Transport des eBikes ein Heckträgersystem. Die Bosch PowerPacks allerdings sollten stets im Auto transportiert und sicher verstaut werden. Wichtig bei größeren Reisen: eBike-Akkus gelten als Gefahrgut und dürfen meist nicht mit ins Flugzeug. Alternativ bietet sich ein Vorabversand per Schiff- oder Luftfracht an.

6. Immer auf dem richtigen Weg

Unnötige Irrfahrten können die Laune verderben. Deshalb ist es empfehlenswert, einen schlauen Reiseführer mit auf die Tour zu nehmen. Mit Nyon, dem all-in-one Bordcomputer, lassen sich Routen vorab komfortabel am Computer planen. Unterwegs navigiert Nyon nicht nur, sondern erfasst zuverlässig Fitnessdaten.

7. Erste Hilfe fürs Rad

Flickzeug, Luftpumpe, Ersatzschlauch, ein Lappen und ein Minitool mit dem passenden Werkzeug dürfen auf keiner Tour fehlen.

8. Für alle Fälle

Pflichtausstattung für jeden Biker: Pflaster, Bandagen, Desinfektionsmittel und Einmalhandschuhe, die auch praktisch für Reparaturen sind. Je nach Gegend und Jahreszeit: Sonnencreme, Mückenschutz sowie ein kühlendes Gel.

Bosch eBike Servicereihe

Wichtige Tipps zur eBike-Fahrtechnik

Etwas höhere Geschwindigkeit, mehr Gewicht und anderes Fahrverhalten – beim eBike gibt es kleine Unterschiede im Vergleich zum herkömmlichen Fahrrad. Daher haben wir für Pedelec-Neulinge wichtige Tipps zur eBike-Fahrtechnik zusammengestellt. .

Weitere Informationen

Sicher durch den Winter

Wer auf ein paar wichtige Regeln achtet, kann sich auch in der kalten Jahreszeit den Fahrtwind um die Nase wehen lassen.

Weitere Informationen

11 Fragen rund um den eBike Akku

Worin liegen die Unterschiede bei den Akkus? Wie weit reicht die Akku-Ladung? Thomas Raica, Leitung technische Kundenapplikation, informiert und gibt Tipps.

Weitere Informationen

10 Gründe für ein eBike

eBiken kommt an. Ob jung oder alt, ob urban oder sportiv – mit elektrischem Rückenwind fährt man entspannter, länger frischer.

Weitere Informationen

Reinigung & Transport

Wie kann ich mein eBike richtig und sicher transportieren? Wie putze ich mein eBike richtig? Bosch eBike Systems informiert über die Transportmöglichkeiten sowie Dos and Don'ts beim eBike-Putz.

Weitere Informationen

Pendeln mit dem eBike

Mit dem eBike zur Arbeit pendeln hält fit, schont den Geldbeutel und noch dazu die Umwelt. Also warum nicht einmal das Auto in der Garage stehen lassen und stattdessen rauf auf den Velosattel und sanft unterstützt in die Pedale treten?

Weitere Informationen

Die richtige Händlerwahl

Das neue eBike bringt jede Menge Spaß – vorausgesetzt, der Fachhändler hat umfassend beraten und genau das Pedelec empfohlen, das zu den eigenen Bedürfnissen passt. Den richtigen Händler zu finden, ist ganz einfach. Wie? Das zeigen wir hier.

Weitere Informationen

Folge uns aufTeilen