Was passiert mit den eBike-Akkus, nachdem sie von der GRS eingesammelt wurden?

Für die Rücknahme von eBike-Akkus in Deutschland hat sich Bosch eBike Systems der Branchenlösung „eMobility“ der GRS (Gemeinsames Rücknahmesystem) angeschlossen. Damit stellen wir dem Fachhandel und den teilnehmenden Wertstoffhöfen eine einfache und kostenlose Möglichkeit zur Entsorgung verbrauchter eBike-Akkus zur Verfügung. Durch die sichere Entsorgung von alten oder defekten Akkus und der Wiedergewinnung von Rohstoffen leistet die GRS einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Bosch eBike Systems ist im Austausch mit vielen Recyclingunternehmen und unterstützt neue und nachhaltige Recyclingmethoden.
So läuft der Prozess der Rückführung der Akkupacks ab: Die GRS stellt den Fahrradhändlern auf Nachfrage ein Behältersystem zur Verfügung, das für die Abholung von verbrauchten sowie von defekten aber unkritischen Akkus zugelassen ist. Endkunden können ausgediente Akkus kostenlos bei ihrem Fahrradhändler abgeben. Der Kauf eines neuen Akkus ist hierfür nicht notwendig.
Im Recyclingprozess werden die Akkus in Sortieranlagen nach ihren elektrochemischen Systemen getrennt und anschließend der stofflichen Rückgewinnung zugeführt. Hierfür arbeitet die GRS mit spezialisierten Recyclingunternehmen zusammen, die durch effiziente Recyclingverfahren die Wiedergewinnung von Sekundärrohstoffen ermöglichen.

War diese Antwort hilfreich?

Noch Fragen?
Wir helfen dir gerne weiter.

Kontakt

Help Center

Noch Fragen?
Wir helfen dir gerne weiter.

Kontakt